Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   3.10.12 22:17
    xgBE9I cnuenzyseabn, [u
   4.10.12 09:39
    IvxBPz    4.10.12 13:38
   
xjMFYA vrvnnwvsywku, [u
   9.10.12 12:13
    mD0mus svkkpuassiks, [u
   9.10.12 14:24
    NSVJrf jggazmpuidbe, [u
   9.10.12 21:51
    KR1RL1 gqwvprihdbji, [u

http://myblog.de/honitongirl

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
13.09.2012

20:38 (inzwischen dürfte es jedem klar sein, dass ich Ortszeit meine^^)

 

Also hier läuft jeder Tag in etwa gleich ab. Nach dem Frühstück die Hengste füttern, dass rauf zu den Stuten und Fohlen, dann die Reitpferde für den Tag mitnehmen. Danach ging es heute in die School und Michael hat uns eine Reitstunde gegeben. Also hauptsächlich hat er unseren Sitz korrigiert, grundlegendes Wiederholt und wir haben bisschen Meinungen und Erfahrungen ausgetauscht. Schön war, dass er auch fragte, was uns besser gefällt, wie es sich anfühlt, ob wir damit klarkommen etc. und er nicht einfach vorausgesetzt hat, dass wir gut finden, was er von uns verlangt. An sich eine Erfahrungsreiche, vor allem angenehm ruhige Stunde, ohne Ärger oder ähnliches. Danach bin ich mit Lulu noch eine kleine Runde über die Wiese geritten und das war es leider auch schon für heute. Das Wetter war einfach bombig und ich wäre gern noch weitergeritten und ein bisschen über diese herrlichen Wiesen hier galoppiert… Es war strahlender Sonnenschein und sogar relativ warm, sodass ich den Pulli ausziehen konnte. Mit Allergietablette ging es mir heute sogar den ganzen Tag recht gut. Nach dem Mittag (gebackenen Bohnen mit Toast^^) hab ich dann den ganzen Stall gemistet (d.h. 10 geräumige Boxen) und Stallgasse gefegt und so Zeug, dann haben wir noch aufgeräumt und dann Rinder getrieben :D Die sollten von Weide A nach Weide B und standen zu Anfang mit einer Herde Jungpferde zusammen. Das heißt, dass wir erst mal die Pferde separieren sollten (zu viert, Fredie lag krank im Bett) und die dann über eine riesige Wiese zum Tor und zur anderen Wiese bringen sollten. Das Trennen von den Pferden ging gut, bis die Rinder anfingen rumzurennen und plötzlich von hinten die ganze Pferdeherde angerannt kam. Didüm. Wir waren sowieso schon fertig vom Rennen und dann mussten wir auch noch die Pferde zurückbringen. Also der ganze Spaß von vorn. Das hat ganz schön gedauert, aber als die Rinder einmal durch das Tor waren sind sie relativ friedlich vor uns her in Richtung der neuen Koppel getrottet. Das hat irgendwie tierisch Spaß gemacht, aber immer muss ich das auch nicht haben^^ Dass ich nicht jeden Tag Beinmuskelkater habe wundert mich sowieso^^ Dann haben wir noch bissl aufgeräumt und natürlich nochmal die Hengste und die alten Stuten (die sind über 20) mit ihren Fohlen gefüttert und dann gab es schon Abendbrot. Diesmal Nudeln mit Bolognese, für die Vegetarier mit irgendeinem Getreidehack“fleisch“ . Also es ist schon sehr… interessant hier, was das Essen angeht. Danach habe ich noch über eine Stunde mit Lukas in der Küche gesessen und über Zocken, Computer- und Konsolenspiele, Schule, Chorerfahrungen und Mütter gequatscht und jetzt sitze ich hier. Lulu und Sona sind vorhin nochmal losgezogen, um irgendwo nebenan Äpfel zu klauen^^ Wahrscheinlich werde ich mich aber bald ins Bett verkrümeln, da ich nach dem Tag echt alle bin. Ich hab leider das Kabel vergessen, sonst hätte ich bei Fb ein paar Fotos hochgeladen. Mach ich morgen – hoffentlich^^

13.9.12 22:03
 
Letzte Einträge: 12.09.2012, 6. Tag, 17.09.2012, 11. Tag, 21.09.2012, 17. Tag, 27.09.2012


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung